Fragen, die gerade im Trend liegen

Wer Deine Fragen beantwortet

75% aller neuen Fragen werden bei uns in weniger von 5 Minuten beantwortet.

Dahinter steht eine aktive Community – hier ein paar interessante Nutzer und Experten, die Deine Fragen beantworten

Fragen aus unseren Top-Themen

Liebe & Beziehung

Gesundheit & Medizin

Gadgets & Technik

Sport & Freizeit

Geld & Finanzen

HILFE! - Tochter in Computermanipulation verwickelt - was nun?

Guten Abend,

Ich bekam heute Mittag einen Anruf von der Polizei, dass ich sofort nach Hause kommen soll. Es geht um meine Tochter. Zu meiner Tochter: 16 Jahre, hilfsbereit, gute Realschülerin. Meine Frau ist vor 1 Jahr abgehauen. Sie hatte "keine Lust" mehr auf uns. Psychisch ist sie nicht ganz stabil. Sie verletzt sich selbst, aber es hält sich in Grenzen. 2-mal musste sie in die geschlossene Intensivstation für Überwachung. Dies ist aber schon gut 1,5 Jahre her. Seitdem raucht sie regelmäßig. In der letzten Zeit verbringt sie viel Zeit vor ihren Laptops. Wenn ich sie darauf hinweise, packt sie immer ein Laptop ein und geht. Wir leben auf dem Land... Daher mache ich mir keine großen Sorgen, wenn sie erst nach 24 Uhr zurück ist. Da lass ich ihr auch ihre Freiräume. Ihre Handyrechnung verdreifachte sich in den letzten 5 Monaten. Ich bezahle mittlerweile 58€... Sie meint, dass es normal sei, in ihrem Alter. Ich habe mich Widerwillens bei unserem Anbieter erkundigt und er meint, dass sie einen Datenvertrag am Laufen hat. Erst als ich mit der Kündigung drohte, sagte sie nur, „dann habe ich halt wieder eine suizidgefährdete Tochter“… Ich war sprachlos. Taschengeld ist 80€ pro Monat. Zigaretten und co. bezahle ich.

Als ich daheim angekommen bin, standen 4 Fahrzeuge vor unserem Haus. Meine Tochter war heute krankgeschrieben, wegen „Bauchschmerzen“. Sie war aber nicht daheim geblieben. Somit war die Frage, wo sie nun sei. Die beiden Ermittler klärten mich auf. Ich dachte, ich verhöre mich. Meine Tochter soll für eine kriminelle Organisation tätig sein. Sie bekommt Geld für „hacken“ und Datenklau. Ich sagte, dass dies ein Irrtum sei. Der eine zeigte mir die aktuelle Mappe. Plötzlich kam sie um die Ecke. Als sie uns sah, lies sie den Laptop fallen und rannte davon. Nun wusste ich, dass sie damit etwas zu tun hatte. Die Polizisten hatten sie aber gleich darauf wieder eingeholt. Ich rannte hinterher und rief, was das ganze hier soll. Sie wehrte sich und ihr wurden Handschellen angelegt und in den Polizeiwagen gesetzt. Es war Horror, seine eigene Tochter so sehen zu müssen.

Ich habe mir darauf erstmal eine Zigarette angesteckt.

Eine weitere Polizistin brachte den Laptop zu uns. Er ging noch. Ihr Passwort kannte ich noch, da ich den Laptop ab und zu verwende. Keine Ahnung welche Programme das waren, aber gut waren diese bestimmt nicht. Ich sagte, dass es mein privater wäre. Sie packten alles zusammen und nahmen meine Tochter mit. Ich soll hinterherfahren. Auf der Wache habe ich keine Sekunde mit meiner Tochter alleine reden können. Es war einfach nur heftig… Aufgrund von Fluchtgefahr und Selbstgefährdung wurde sie vorrübergehend in eine geschlossene Einrichtung gebracht. Ich stimmte zu.

Ich habe so große Angst um meine Kleine und mache mir die ganze Zeit Vorwürfe…Ich weiß einfach nicht mehr weiter… Es ist, alles wurde mir alles genommen. Ich habe Angst, dass sie mir weggenommen wird oder ins Gefängnis muss.

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben

Computer, Freizeit, Familie, hacken, Polizei, Jugendliche, alleinerziehend, Gefängnis, hilflos, Psychiatrie, Straftat, Tochter, Computerkriminalität
14 Antworten

Du hast eine Frage oder möchtest anderen helfen?

Wir sind auf Dich gespannt!

 

Melde Dich jetzt an

Aktuelle Fragen

Fragen, die Nutzer heute gestellt haben

Eltern überzeugen für eine neue Katze?

Guten Tag liebe Community,

schon seid ziemlich langer Zeit möchte ich eine eigene Katze haben. Ich wohne noch bei meinen Eltern (Volljährig) welche mir das anschaffen eines neuen Tieres verbieten. Ich kann verstehen wieso jedoch suche ich trotzdem einen Weg...

Schon seid 8 Jahren haben wir eine Katze in unserer Familie, leider eine Draußenkatze die eher weniger im Haus und selten Kuschelbedürftig ist. Sie ist ein Familienbezogenes Tier und wird von allen gefüttert und gestreichelt aber orientiert sich mehr an meine Mutter. In den letzten 8 Jahren hatte ich an Haustieren bisher 4 Mäuse und einen Hund. Die Mäuse sind leider relativ schnell verstorben die ersten an einer Krankheit die zweiten wurden (weil sie draußen standen) von einem anderen Tier getötet. Der Hund (ein Tierheimtier) lebte nun die letzten 5 Jahre hier wo ich es leider bereue ihn angeschafft zu haben, es gab viele Probleme mit ihm wo es dazu kam das ich ihm die Aufmerksamkeit die er brauchte nicht mehr geben konnte.Natürlich habe ich meine Aufgaben erfüllt (mit ihm spazieren gehen, Futter und Wasser immer wieder geben usw ) nur das Herz an dem ganzen fehlte einfach, diese Freude an einem Hund wie es die meisten Besitzer haben war einfach nicht da wo ich relativ schnell merkte das ein Hund einfach nicht zu mir passt. Da auch meine Eltern genervt von ihm waren gaben wir ihn letztendlich in gute Hände ab wo er das bekommt was er braucht.

Das wird auch der Grund sein wieso mir das halten eines neuen Tieres verboten wird.

Was ich weiß ist das Mama eigentlich nicht Nein zu einer zweiten Katze sagen würde sie ist sehr tierlieb und akzeptiert und beschmust jedes Familienmitglied ^^ Auch mein Stiefvater sagte er würde gerne eine Katze haben die man so richtig streicheln kann, da unsere ziemlich zickig ist und auch oft kratzt wenn sie natürlich keine Lust mehr hat. Der Wunsch von mir nach einer eigenen Katze besteht schon länger und wurde schon mehrfach mit kosten geplant (Da ich eigentlich ausziehen wollte ) da jedoch aus dem Auszug nichts geworden und auch erstmal in weite Ferne gerückt ist würde das sehr sehr lange noch dauern (schätze mal ca 4-5 Jahre +).

Wie das mit einer Katze um mich herum ect ist kenn ich leider nur von teils unserer (längere Haltung ) und von der meiner Schwester die sie mal für 2 Wochen bei uns gelassen hatte wegen einem Urlaub. Da diese Katze mich am besten kannte (da ich bei ihr oft zu Besuch war) blieb sie auch steht’s in meiner Nähe und schlief abends mit im selben Bett ect .

Finanziell gesehen könnte ich alle kosten von meiner Katze übernehmen da ich Arbeite und auch Notfall Reserven habe - Jedoch sollte es eine reine Hauskatze werden die auch von unserer aktuellen akzeptiert werden müsste (sie hat schon 2 Tiere akzeptiert (Hund und eine andere Katze die wir als kitten gefunden hatten dann aber an meinen Onkel gegeben wurde ).

So nach dem langen langen Text stelle ich euch die Frage nochmal wie denkt ihr könnte ich meine Eltern überzeugen ?

Tiere, Haustiere, Katze, Eltern, überzeugen
1 Antwort

Beliebte Themen