Bin ich zu sensibel oder ist meine Reaktion angemessen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal eine Frage an dich, w a n n redet ihr beide eigentlich zusammen, wenn es Unklarheiten zwischen euch gibt?

Ihr seid seit einem Jahr zusammen und dann schreibt er mit einer anderen und dann gehen noch gewisse Fotos hin und her?

Er verspricht dir, dass nichts dahinter steckt und für was braucht er dich dann dann, wenn es so aussieht?

Vielleicht seid ihr beide nicht reif genug:

Er entschuldigt sich ständig bei dir, für was eigentlich, wenn sich eh nichts ändert?

Du kontrollierst ihn und das geht mal gar nicht, auch nicht mit dem Handy.

Er ist mit dir seit einem Jahr zusammen und das alles ist sein Privatleben, das dich nichts angeht?

Er beweist mir immer das er mich liebt.

Also wenn ich jemand wirklich liebe, dann muss ich dem weder etwas versprechen, noch mich ständig zu entschuldigen.

Wenn ich mich dann eh nicht ändere, dann ist jede Entschuldigung und jedes Versprechen für die Katz.

Dann arbeitet man an seinen Fehlern (die wir alle haben) und wenn ich meine Freundin liebe, dann brauche ich keine andere Frau (für solchen Schriftverkehr und Fotos) und zumindest reicht mir meine Freundin und ich muss keine gewisse Fotos hin und herschicken, oder dementsprechendes schreiben.

Wenn er denkt, dass dich sein Privatleben nichts angeht, dann räume ihm doch die Möglichkeit ein, dass er sein Privatleben leben kann, dann eben ohne dich.

.

Danke für deine Antwort.... Du sagtest, dass man sich ändern muss sonst wären die Entschuldigungen unnötig. Ich gebe dir vollkommen recht.... allerdings meint er, dass er nie versteht wieso ich böse bin oder was er falsch gemacht habe. Und das ist ein weiteres Problem...

0

Du musst dir mal eines ganz klar machen:

Wenn dich jemand betrügen möchte, dann wird er es tun! Ganz egal, wie sehr du ihn kontrollierst, wie sehr du versuchst ihn einzuengen, ihn an dich zu binden, ihm zu misstrauen, Streitigkeiten heraufzubeschwören, wenn er es wirklich will, dann wird er Mittel und Wege finden, es zu tun.

Mit deiner Art ihm gegenüber erreichst du nur eins: Die Wahrscheinlichkeit erhöht sich, dass er dir fremdgeht und du treibst ihn in die Arme einer anderen.

Und auf der anderen Seite ist das doch auch gar nicht so schlecht, natürlich tut es dann weh, falls er es wirklich tun sollte, aber dann weißt du auch ganz genau, woran du bist.

Wenn du einen Menschen so kennenlernen willst, wie er wirklich ist, dann musst du ihm die Freiheit geben, nach eigenem Ermessen zu handeln.

und das zwischen kennenlernen und ernsthaft etwas zu wollen ein großer Unterschied sei

Und er hat das Bedürfnis in einer Beziehung andere Frauen kennenzulernen, heimlich zu schreiben und Fotos zu tauschen? Und das wiederum heißt dann "Er beweist mir immer das er mich liebt".

Das dich sein Privatleben nichts angeht - in Teilen ist das so aber da muss man schon differenzieren. Privatsphäre heißt für mich (in meiner Ehe), dass keine ungeöffnete Post gelesen wird, mein Mann keinen vollen Zugriff auf mein Konto hat, E-Mails tabu sind, meine Geldbörse und jeder für sich auch seine Sexualität auslebt (mit sich selbst) aber Privatphäre so zu deklarieren, dass vorm Partner Kontakte versteckt werden das fände ich inakzeptabel und würde ich so auch nicht stehen lassen. Und um dir dann noch schön ein schlechtes Gewissen zu machen werden Betroffenheitsdiskussionen geführt "ich mach eh alles falsch". Das wäre für mich kein Zustand aber schlussendlich musst du wissen ob dich diese Beziehung glücklich macht.

Ich finde deine Reaktion schon nachvollziehbar. Der Grund deines Verhaltens ist das mittlerweile fehlende Vertrauen in ihn. Sein Satz, "Sein Privatleben gehe dich nichts an" ist in einer Beziehung mehr als unangemessen und so sinkt das Vertrauen nicht nur durch sein handeln sondern auch durch seine Worte.

Um auf deine Frage zurückzukommen...

Ich denke nicht, dass du hochsensibel bist und deine Reaktion aus deiner Sicht her plausibel klingt.

Verfahrene Situation. Ich weiß aber nicht, ob ich ihm je noch trauen könnte. Wer einmal so was tut, der tut es wieder. Sorry.

Ich könnte ihm nach sowas nie wieder vertrauen da bin ich ganz ehrlich. Und was heißt hier sein privat leben würde dich nichts angehen? Wenn es um eine andere Frau geht? Allein schon das mit dem Schreiben und diese Bilder, da wäre es für mich vorbei. An deiner Stelle würde ich Klartext reden und sagen so entweder hört das ganze mit den Frauen auf oder ich bin weg, daraufhin würde ich mich etwas zurück ziehen, wenn er nicht drauf eingeht dann vergiss ihn

Heißt das, dass dein Freund keine weiblichen Freunde haben darf? Wenn ja, dann hätte ich als dein Freund auch keine Lust auf einen weiteren Verlauf der Beziehung mit dir!

0

Freunde? Welche Freundin schickt ihrem Kumpel freizügige Bilder?

2

Freunde? Natürlich jeder Mensch ist berechtig Freunde zu haben. Aber solche Bilder gehören für mich nicht zu einer normalen Freundschaft..

1

Was möchtest Du wissen?